Service

Haben Sie Fragen oder möchten Sie eine Bestellung aufgeben. Dann nutzen Sie unsere kostenlose Hotline.

Bookmark setzen

Eigenschaften

Länge: 0,7 - 1,30 m lang
Gewicht: bis 30 kg
Alter: über 25 Jahre

Nährwerte/Energie

(verzehrbarer Anteil) mittlere Gehalte und Schwankungsbreite (soweit vorhanden)

Grundzusammensetzung:

Wasser 79 (73-82) %
Eiweiß 18,3 (17-23,3) %
Fett 0,6 (0,2-1,1) %

Mehrfach ungesättigte FS

(Summe): 0,22 mg

Cholesterin: 50 (44 - 65) mg

Mineralstoffe:

Natrium 81 mg
Kalium 374 mg
Calcium 14 mg

Spurenelemente:

Jod 200 µg
Selen 30 µg
Phosphor 224 mg
Eisen 1 mg

Vitamine:

Vitamin A 11 µg
Vitamin B1 90 µg
Vitamin B2 350 µg
Vitamin B12 4 mg
Niacin 4 mg

Energie:

Kilojoule 368

Seelachs – alias Köhler

Lat.
D
E
N
GB
DK
F
NL
S

pollachius virens
Seelachs, Köhler
Carbonero, Fogonero
Sei
Pollack, Saithe
Sej, Gråsej
Lieu noir, Colin noir
Koolvis
Sej, Gråsej



Produktarten

• Filet, frisch
• Filet, gefroren
• als Rundfisch
• geräucherte Seelachsscheiben und -schnitzel in Öl
• Feinkost

Zubereitungsmethode

• Grillen • Backen
• Dünsten
• Braten
• Kochen (ganz oder Filet)
• Fritieren

Lebensweise

Der Seelachs (Köhler) ist ein Schwarmfisch und lebt in kalten und gemäßigten Meeresregionen in grundnahen Wasserschichten, aber auch pelagisch (freischwimmend) in der Wassermitte. Er ist ein Räuber. Die Jungfische leben von Hüpferlingen, Leuchtgarnelen und Fischbrut. Die erwachsenen Tiere von Heringen, Sprotten und im Nordmeer von Lodden. Manchmal verfolgen sie ihre Beute bis zum Strand. Der Seelachs (Köhler) wird in der Regel bis zu 70 cm lang. Es gibt aber auch Ausnahmen von 130 cm Länge und 30 kg Gewicht. Die Fische können über 25 Jahre alt werden.

Herkunft

Der Seelachs (Köhler) lebt in Gewässern um Island, Spitzbergen, Norwegen und in der Nordsee. Durch das Skagerrak dringt er auch ins nördliche Kattegat vor. An Großbritannien vorbei zieht er bis in iberische Gewässer. Die wichtigsten Fangnationen sind: Norwegen, Faröer, Island, Frankreich, Kanada, Gr0ßbritannien und Deutschland.

Aussehen/Erkennungsmerkmale

Der Seelachs (Köhler) ist ein naher Verwandter des Dorschs oder Kabeljaus und des Pollacks, aber von eleganterer Erscheinung. Der Körperbau ist langgestreckt und von dunkler Färbung. Der Rücken ist fast schwarz und von einem dunkeloliven Schimmer überzogen. Die Maulhöhle ist ebenfalls schwärzlich. Die Flossen sind grau, und die Bauchseite weißlich. Zu seinen besonderen Erkennungsmerkmalen gehört der auffallend weit vorstehende Unterkiefer.

Fangmethoden

Die Hauptfangsaison dauert von Oktober bis Februar. Seelachse (Köhler) werden mit Schleppnetzen, zum Teil aber auch mit Stellnetzen und verschiedenen Angelgeräten gefischt.

Wirtschaftliche Bedeutung

Bei der Versorgung deutscher Verbraucher mit Fisch spielt Seelachs (Köhler) traditionell eine bedeutende Rolle. Auch heute noch gehört er zu den Top 10 der Speisefische. (Marktanteile: siehe Broschüre „Daten und Fakten“ )