Service

Haben Sie Fragen oder möchten Sie eine Bestellung aufgeben. Dann nutzen Sie unsere kostenlose Hotline.

Bookmark setzen

Herkunft

Paella kennt man aus dem Urlaub in Spanien. Paella heißt wörtlich übersetzt "Pfanne" und ist aus einem Arme-Leute-Essen entstanden. Alles, was gerade im Haus war, wurde in die Paella gegeben.

Tipp

Sehr lecker schmeckt die Paella auch, wenn Sie eine Kräutermischung darüber geben: Hierzu eine unbehandelte Zitrone abreiben. Die Zitronenschale mit 1 Bund feingehackter Petersilie und 2 geschälten und fein gewürfelten Knoblauchzehen mischen. Die Kräutermischung vor dem Servieren über die Paella geben.

Miesmuscheln in Weißwein

Zutaten für 4 Personen:

je 1 gelbe und rote Paprika

2 große Zwiebeln (200g)

4 Knoblauchzehen

250 g Miesmuscheln

300 g rohe Riesengarnelen

500 g Fischfilet (z.B.: Wolfsbarschfilet)

4 EL Olivenöl

250 g spanischen Paellareis

500 ml Fischfond (Glas)

200 ml Weißwein

1 Dose Safran

Salz, Pfeffer

200 g tiefgekühlte Erbsen

 

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Zubereitungszeit: ca. 45 Min.

So wird’s gemacht:

Paprika putzen, waschen und in Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. Muscheln gründlich waschen. Garnelen und Fischfilets waschen und trocken tupfen. Fischfilets in mundgerechte Stücke teilen.

Öl in einer Paellapfanne erhitzen. Zuerst die Garnelen anbraten, bis sie eine schön rote Farbe angenommen haben. Herausnehmen und dann die Muscheln anbraten, bis sie sich geöffnet haben. Muscheln und Garnelen beiseite stellen.

Zwiebeln und Knoblauch im Öl glasig dünsten. Reis zufügen und mit dem Fischfond und Weißwein ablöschen. Safran, Salz und Pfeffer zufügen und einmal aufkochen. Paellapfanne in den auf 200° C oder Gas: Stufe 4 gut vorgeheizten Backofen schieben. Ca. 15 - 20 Minuten im Ofen schmoren lassen. Danach Paprika, Garnelen, Muscheln, Erbsen und Fischfilets zum Reis geben. Paellapfanne mit einem Deckel oder Alufolie abdecken und im vorgeheizten Backofen weitere 12 - 15 Minuten garen. (FIZ)